DE
DK
CN
GB

Große Eröffnung in Ningbo

Um das große Wachstumspotenzial in Asien zu unterstützen, hat die Hoyer-Gruppe stark in neue und modernisierte Anlagen investiert.

Mit dem neuen Regionalhauptsitz in Ningbo, China, schafft Hoyer verbesserte Perspektiven für neue Dienstleistungen und Lösungen.

„Die neuen Standorte in Ningbo bieten vielfache geschäftliche und operative Möglichkeiten. Wir sind zuversichtlich, dass sie Mehrwert schaffen und Hoyer Asia auf die nächste Ebene heben“, sagt Henrik Sørensen, der CEO von Hoyer.

„Durch Investitionen in unsere chinesischen Standorte zeigen wir unseren Kunden und Partnern, dass wir bereit sind, das enorme Wachstumspotenzial in Asien zu unterstützen. Das Ziel lautet: Wir möchten sowohl neuen als auch unseren bestehenden Kunden einen Mehrwert bieten. Mit den neuen Einrichtungen haben wir einen optimalen Ausgangspunkt für eine schnelle Lieferkette, hohe Qualität und Service und Unterstützung vor Ort“, sagt Henrik Sørensen.

06/06/2023

Große Eröffnung in Ningbo

Offizielle Eröffnung

Die Eröffnung der neuen Einrichtungen fand am 30. Mai 2023 statt. Kunden und andere Geschäftspartner aus Asien waren zu einer besonderen Eröffnungszeremonie eingeladen.

Der Tag war geprägt von chinesischen Traditionen wie Löwentanz und modernen chinesischen Darbietungen sowie verschiedenen offiziellen Eröffnungsreden.

Henrik Sørensens Eröffnungsrede konzentrierte sich auf Hoyers strategische Ausrichtung und den allgemeinen Ansatz für Umweltschutz.

„Ein zentraler Teil unserer Strategie besteht darin, als Environmental Challenger eine führende Rolle beim ökologischen Wandel in unserer Branche einzunehmen. Wir möchten sowohl finanzielle als auch ökologische Werte für unsere Kunden schaffen“, sagt Henrik Sørensen.

06/06/2023

Unterstützt wurde dies durch Reden der hochkarätigen Gäste Mikael Winther, Generalkonsul von Dänemark in Shanghai, und Xing Wenhua, Vorstandsvorsitzender der Shanghai Society of Naval Architects and Marine Engineering (SSNAME).

„Regierungen allein gehen keine starke Zusammenarbeit ein. Es ist wichtig, dass chinesische, dänische und internationale Wirtschaftsakteure auch weiterhin zusammenarbeiten und sich für die globalen Bekämpfung des Klimawandels einsetzen, um die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu unterstützen“, sagt Mikael Winther und fährt fort:

„Ein Unternehmen wie Hoyer mit fast 50 Jahren Erfahrung in der Bereitstellung effizienter und leistungsstarker Elektromotoren kann mit seinen umweltfreundlichen und nachhaltigen Lösung zum ökologischen Wandel von Maritime beitragen.“

Xing Wenhua folgt:

„Derzeit befindet sich die Schifffahrtsindustrie in der Phase der technologischen Revolution mit Dekarbonisierung und Digitalisierung im Mittelpunkt. Hoyer hat mit dem Tempo der wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen Schritt gehalten und neue Produkte eingeführt. Mit diesen Produkten leisten wir einen starken Beitrag zur Reduzierung der gesamten Kohlenstoffemissionen von Schiffen durch effiziente Energieeinsparung und stabile Qualität.“

06/06/2023

Das Inland im Brennpunkt

Viele Jahre lang war die Schifffahrt Hoyers Hauptschwerpunkt in Asien. Jedoch rückten die Inlandsmärkte in den letzten Jahren zunehmend in den Blickpunkt, unter anderem für Industriepumpen, Windenergie und Hydraulik.

Hoyer sieht eine großartige Übereinstimmung zwischen seinen Lösungen und den Binnenmärkten in China, wo die Ausrichtung auf die Umwelt das Wachstum antreibt.

„Umweltorientierte Lösungen stehen in allen Märkten und Branchen verstärkt im Blickpunkt, wie wir nach wie vor beobachten. Bei Hoyer sind wir stolz darauf, an dieser Reise in Sachen Umwelt in Asien teilzunehmen“, sagt Henrik Sørensen.

06/06/2023