Neues Testzentrum sorgt für schnellere Klassifizierung

Mit dem neuen Testzentrum kann Hoyer in Zukunft selbst Tests und die Klassifizierung von Motoren für die Schifffahrtsindustrie durchführen. Das sorgt für einen effizienteren, flexibleren und schnelleren Testablauf.

Bevor Motoren für die Schifffahrtsindustrie auf den Markt gebracht werden, müssen sie mehreren gründlichen Tests unterzogen und von unabhängigen Prüfern klassifiziert werden. Bisher war Hoyer hierbei von externen Testeinrichtungen abhängig, aber mit der Eröffnung eines neuen Testzentrums in der Asien-Zentrale des Unternehmens in Ningbo im Osten Chinas nimmt Hoyer die Sache jetzt selbst in die Hand:

− „Bisher mussten wir eine Nummer für die Warteschlange bei den asiatischen Fabriken ziehen, und das bedeutete längere Lieferzeiten und weniger Flexibilität. Jetzt sammeln wir alle Tests in Verbindung mit der Schiffsklassifizierung in unserem neuen Testzentrum, und das bedeutet mehr Flexibilität und höhere Liefersicherheit für unsere Kunden“, erklärt Tuomas Bejstrup-Jäppinen von Hoyers Vertriebsabteilung, der die Hauptverantwortung für die Klassifizierung der Motoren hat.

Wenn Hoyer Motoren für die Schifffahrtsindustrie liefert, muss zuerst ein A-Test an einer Ausführung eines bestimmten Motors durchgeführt werden und im Anschluss ein B-Test – ein Routinetest – für weitere Motoren desselben Typs. Dieses Verfahren liefert die gewünschte Klassifizierung. Wenn ein Motor in Ningbo einen A-Test durchlaufen hat, bedeutet das, dass ein ähnlicher Motor direkt vom Lager in Hadsten geliefert und der B-Test ohne weitere Verzögerung durchgeführt werden kann, da die Zulassung für den Motortyp gilt.

Tests sorgen für eine schnellere Lieferung in Asien und Europa

In Zukunft wird Hoyer Asien das neue Testzentrum sowohl für die A- als auch für die B-Tests nutzen. Hoyer Europa wird sowohl das neuen Testzentrum als auch ein ausgewähltes dänisches Testzentrum für A-Tests einsetzen; die B-Tests werden aber weiterhin am Hauptsitz Hoyers in Hadsten, Dänemark durchgeführt.

– „Die Strategie unser eigenes Testzentrum aufzubauen und gleichzeitig einen externen Klassifizierungspartners in Dänemark zu engagieren führt dazu, dass der gesamte Klassifizierungsprozess größere Flexibilität, eine verbesserte Qualitätskontrolle und eine schneller Klassifizierung liefert. Für die ganz großen Projekte bedeutet das, dass wir das gesamte Projekt in Ningbo testen können. Damit wird es klassifiziert und ist bereit an den Kunden versendet zu werden, sobald es in unserem Lager in Dänemark eintrifft“, erklärt Tuomas Bejstrup-Jäppinen.

Ein lokaler Prozess bedeutet bessere Effizienz

Das internationale Klassifizierungsunternehmen DNV/GL sieht das neue Testzentrum als einen klaren Vorteil für Hoyer:

– „Die Einrichtung des Testzentrums ist gut und die Betreiber sind sehr kompetent. Das Testzentrum reduziert die Geräusche und Vibrationen während der Testphasen und schafft uns damit ein gutes Arbeitsumfeld. Die Testergebnisse werden automatisch vor Ort gesammelt und das macht das ganze Verfahren effizienter“, sagt PanYingjie, der lokale chinesische Produktmanager bei DNV/GL.

Tests von bis zu 450 kW starken Motoren

Im neuen Testzentrum kann Hoyer selbst gründliche Typprüfungen – die sogenannten A-Tests – durchführen, die vier bis fünf Stunden dauern.

– „Wir können im neuen Zentrum Tests mit Motoren mit einer Leistung von bis zu 450 kW durchführen und haben weiterhin die Möglichkeit, Spannung zwischen 110–830 V und einer Frequenz von 50–60 Hz zu testen“, ergänzt Tuomas Bejstrup-Jäppinen.

So testet Hoyer

Professionelle Klassierungsgesellschaften überwachen und verifizieren das Testverfahren, das aus einer Reihe konkreter Messpunkte besteht:

  • Eine visuelle Untersuchung des Motors, um sicherzustellen, dass er nicht beschädigt ist. (Visual Inspection)
  • Eine Messung des Isolationswiderstands des Motors. (Insulation Resistance Measurements)
  • Eine Hochspannungsprüfung. (High Voltage)
  • Ein Motortest ohne Last. (No load test)
  • Ein Wicklungstest. (Winding Resistance)
  • Ein Lagertest. (Bearing)
  • Ein Belastungstest. (Load Test)
  • Einen Überlasttest. (Overload Test)
  • Ein Überfrequenztest. (Overspeed Test)
  • Ein Temperaturanstiegstest. (Temperature Rise Test)

Hoyer – Zertificate und Dokumentation

Lass uns in Kontakt bleiben

Copyright 2017 Hoyer Motors © All rights reserved