Französisches Kreuzfahrtschiff mit jeder Menge nachhaltiger Technologie

Das beeindruckende Kreuzfahrtschiff MSC World Europa strahlt Luxus und Nachhaltigkeit aus. Das von der französischen Werft Chantique de I 'Atlantique gebaute Großschiff mit LNG-Antrieb zeigt beispielhaft, wie die Kreuzfahrtbranche sich gezielt für die Entwicklung umweltfreundlicherer Schiffe einsetzt.

Mit seiner futuristischen Y-Form und dem 330 Meter langen, stromlinienförmigen Profil wird die MSC World Europa ein beeindruckendes Bild abgeben, wenn sie 2022 in See stechen wird. Die MSC World Europa ist das erste von insgesamt vier geplanten Kreuzfahrtschiffen der Global-Klasse, die MSC Cruises bei der renommierten französischen Werft Chantiers de IAtlantique geordert hat.

Hinter dem eleganten Äußeren verbirgt sich jede Menge Technologie, die nicht nur für das luxuriöse und komfortable Erlebnis der Fahrgäste sorgen, sondern auch die Umwelt schonen wird. Integrierte Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) treiben die MSC World Europe mit Flüssigerdgas (Liquified Natural Gas, LNG) an. Es ist das erste Mal, dass LNG-betriebene Brennstoffzellen auf einem Kreuzfahrtschiff zum Einsatz kommen, und es wird erwartet, dass sie die Treibhausgasemissionen des Schiffes im Vergleich zu einem konventionellen LNG-Motor um 30 Prozent senken werden.

Energieoptimierte Be- und Entlüftung

Die Entwicklung der LNG-Brennstoffzellen erfolgte Rahmen des F&E-Programms Ecorizon®, das Chantiers de IAtlantique in Zusammenarbeit mit der französischen Regierung initiiert hat. Und die bahnbrechenden Brennstoffzellen sind nicht das einzige Beispiel für nachhaltige Technologie an Bord. Das Schiff wird außerdem mit einer modernen Abwasseranlage und einer hochenergieeffizienten Lüftungsanlage ausgestattet.

Die komplette HLK-Lösung wurde von Novenco Offshore und Marine geliefert, die 75 IE3-Marinemotoren von Hoyer für Zentrifugal- und Axialventilatoren einsetzen. Das HLK-System wird unter anderem im Maschinenraum und im Ladebereich des Schiffes installiert, wo die Anforderungen an zuverlässige und robuste Leistung besonders hoch sind.

„Im Laufe der Jahre haben wir Motoren für eine Reihe von Projekten bei Chantiers de I-Atlantique geliefert, und unsere Motoren stehen auf der Herstellerliste für die verschiedenen Zulieferer für den Bau der MSC World Europa. In diesem Fall haben wir energieeffiziente IE3-Marinemotoren geliefert. Diese Motoren erfüllen hohe Anforderungen an die Effizienz, was sich direkt am Energieverbrauch ablesen lässt“, sagt Adam Slupinski, Segment Manager – HVAC bei Hoyer.

Die Kreuzfahrtbranche übernimmt Verantwortung

Weder MSC Cruises noch Chantiers de I ‘Atlantique verschweigen, dass die Investition in nachhaltige Technologien weit über das hinausgeht, was zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen und internationalen Normen erforderlich ist. Stattdessen gehen Reederei und Werft in beispielhafter Weise voran, um die Entwicklung hin zu einer CO2-neutralen und nachhaltigen Kreuzfahrtschifffahrt voranzutreiben.

„Die Kreuzfahrtbranche ist eine Luxusbranche, die aufgrund des zunehmenden Interesses an Kreuzfahrten seit langem einen Boom erlebt. Die Branche ist seit mehreren Jahren Vorreiter in Sachen Energieeffizienz und Umweltorientierung. Das merken wir auch bei unseren Lieferungen für Kreuzfahrtschiffe. Bei der Bestellung werden vorzugsweise IE3-Motoren verlangt, wobei großer Wert auf Verantwortlichkeit, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gelegt wird“, sagt Adam Slupinski.

Neben der Umwelt- und Energieoptimierung wird in der Branche aufgrund der Corona-Pandemie außerdem verstärkt auf Gesundheit und Sicherheit geachtet. Daher erweitern zahlreiche Kreuzfahrtunternehmen ihre HLK-Systeme um HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air), um einer Ausbreitung des überwiegenden Anteils der über die Luft übertragenen Viren und anderer Pathogene vorzubeuten. Die Verwendung von HEPA-Filtern erhöht den Energieverbrauch für das HLK-System erheblich, was möglicherweise eine umfassende Kapazitätserweiterung sowohl vorhandener als auch neuer Schiffe erfordern wird.

Fakten zur MSC World Europa

  • Der Bau für MCS Cruises ist das erste von insgesamt vier Schiffen der World Class.
  • Werft: Chantiers de l ‘Atlantique, Frankreich
  • Max. Fahrgastkapazität: 6.850 Fahrgäste.
  • 330 Meter lang
  • GT: 205.000
  • Höchstgeschwindigkeit: 20,5 Knoten

Motoren von Hoyer auf der MSC World Europa

  • 75 Motoren bis 64 kW
  • Alle Motoren stammen aus der Hoyer-Produktlinie mit Wirkungsgrad IE3
  • Schutzart IP56
  • BV-Marine-klassifiziert
  • Lieferung für Axial- und Zentrifugalventilatoren, hergestellt von Zulieferern von Novenco Offshore und Marine OEM in Dänemark, Südkorea und Polen

Lass uns in Kontakt bleiben

Copyright 2017 Hoyer Motors © All rights reserved