Bereit für die strengen Anforderungen der Windenergiebranche

Schwierige Klimabedingungen, hohe Qualitätsanforderungen und eine weltweite Produktion erfordern robuste Elektromotoren und einen starken Zusammenarbeitspartner. Bei Hoyer Motors ist Wind eines der ausgewählten Segmente, auf die besonderes Augenmerk gelegt wird, da die Leistungen und Produkte des Unternehmens hervorragend zu den umfassenden Anforderungen dieser Branche passen.

In Windenergieanlagen weltweit kommen Elektromotoren für verschiedenste Aufgaben zum Einsatz – von der Pitch-Steuerung für hydraulische Bremsen bis hin zur Temperaturregelung von Getriebegehäusen und Generatoren. Hoyer Motors verzeichnet eine stetig steigende Nachfrage von Kunden aus der Windenergiebranche, die neue Windenergieanlagen entwickeln.

Hoyer befindet sich in der einzigartigen Position, die speziellen Anforderungen der Windindustrie erfüllen zu können. „Eine globale Produktion, ein erfahrenes technisches Team und ein kompromissloser Zugang zu Qualität und Dokumentation tragen dazu bei, das Wachstum im Windsegment voranzutreiben“ ,erläutert Morten Lorenzen, Segment Manager für die Windenergiebranche bei Hoyer.

„Bei Hoyer ist eine große Anzahl erfahrener Spezialisten tätig, die sich mit den Anforderungen und Spezifikationen der Branche auskennen. Dies gilt gleichermaßen für die technischen Fragen, die Produktion und den kommerziellen Aspekt. Gleichzeitig entspricht unsere globale Aufstellung der Realität, in der die Windenergiekunden agieren. Und wir können ein hohes Maß an Synergien mit weiteren unserer Kernsegmente schaffen, beispielsweise im Bereich der maritimen Industrie“, so Morten Lorenzen weiter.

Robuste Motoren für strenge Anforderungen

Für das Windsegment produziert Hoyer hauptsächlich für Anwendungen in den Kategorien Hydraulic Power Units (HPU) und Air Handling Units (AHU). In beiden Fällen müssen die Anwendungen für die anspruchsvollen Umgebungen, in denen sie eingesetzt werden, geeignet sein. Zu den erschwerenden Bedingungen zählen Faktoren wie Salz, Vibrationen, eine unregelmäßige Spannungsversorgung und starke Temperaturschwankungen.

„Die Windmotoren sind genauestens an diese aggressiven Umgebungen angepasst, die bei Onshore- wie auch bei Offshore-Windenergieanlagen vorherrschen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Anwendungen, bei denen unsere Motoren Hydraulikeinheiten mit schwankender Ölviskosität antreiben, was zu einer variierenden Belastung der Motoren führt. Gleichermaßen kommen Hoyer-Motoren in Direct-Drive-Windenergieanlagen (DD) bei extrem hohen Umgebungstemperaturen zum Einsatz, was höchste Anforderungen an die thermische Lebensdauer des Isolationssystems stellt. Es ist kein Geheimnis, dass es bei der Spannungsversorgung in Windenergieanlagen zu harmonischen Spannungen kommt, die extreme Anforderungen an die elektrische Lebensdauer des Isolationssystems stellen“, erläutert Morten Lorenzen.

Weltweite Liefersicherheit

Die Qualitätsanforderungen sind nicht die einzige Herausforderung, der sich die Windenergiebranche gegenübersieht. Mit zunehmender Verbreitung der Produktionsstätten für Windenergieanlagen von Europa über die ganze Welt sind die Anforderungen an die Lieferanten größer und komplexer geworden.

„Windkunden müssen sich heute sowohl nach Europa als auch nach Asien orientieren und lokale Bezugsquellen finden, um mit den Kapazitäten und der Konsistenz der Produktion Schritt zu halten. Häufig benötigen sie mehrere Tausend identische Einheiten mit sehr geringen Abweichungstoleranzen. Hier können wir ein maßgeschneidertes Produkt inklusive Produktionskapazität bieten, um konsequente Qualität auf der ganzen Welt zu liefern. Gleichzeitig können wir schnell und unkompliziert die erforderlichen Dokumentationen bereitstellen“, so Morten Lorenzen abschließend.

Besuchen Sie Hoyer auf der WindEnergy Hamburg 2018

Hoyer Motors ist auf der weltweit führenden Messe für Windenergie, der WindEnergy Hamburg, vertreten, die vom 25. bis 28. September 2018 stattfindet.

Lass uns in Kontakt bleiben

Copyright 2017 Hoyer Motors © All rights reserved